SEO-Tipps, Technik & mehr

SEO-Tipps

Unter SEO-Tipps werden alle Beiträge eingeordnet, die über das Thema SEO - oder auch Suchmaschinenoptimierung genannt - berichten. Von Keyword-Analysen, über On & Off-Page Optimierung bis hin zu Suchmaschinenmarketing (SEM) ist hier alles zu finden.

Technik

Unter Technik werden alle Beiträge eingeordnet die mit dem Bereich Technik - egal ob Computer-, Handy-, oder Kommunikationstechnik. Von A wie Arbeitsspeicher bis Z wie Zyklus (Programmablauf) ist hier alles zu finden.

Sonstiges

Unter Sonstiges - oder auch Verschiedenes genannt - werden alle Beiträge eingeordnet, die nicht in die anderen Kategorien SEO-Tipps oder Technik eingeordnet werden können. Von Testberichten, Veranstaltungstipps & -reviews bis hin zu Alltagsgeschichten ist hier alles zu finden.

Feb 21

Suchmaschinenwerbung mit Google Adwords & Co.

Das Geschäft im Internet – ein stark wachsender Markt von dem viele profitieren möchten. Für Unternehmen und Privatleute ist es gleichermaßen ein bequemer und unkomplizierter Weg Angebote einzuholen und Preise zu vergleichen. Aber auch von der Händlerseite gilt das Internet als lukrativer Absatzkanal. Nicht nur große Player wie Amazon oder Otto machen mit ihren Online-Shops Millionenumsätze. Auch kleinere Shops können gut vom Geschäft im Internet leben. Allein im Jahre 2012 wurden in Deutschland 25,4 Milliarden Euro mit dem elektronischen Handel umgesetzt. Kein Wunder, so ist es doch mittlerweile Gang und Gebe, im Internet Waren und Dienstleistungen zu bestellen. Das World Wide Web ist „der Marktplatz des Globalen Dorfes“. Jeder kann von überall aus der Welt zu jeder Uhrzeit Produkte und Leistungen bestellen.

Doch mit dem wachsenden Angebot, steigt auch der Kampf um die Kunden. Jeder möchte möglichst viele Internetnutzer auf seine Angebote aufmerksam machen und sie zum Kauf animieren. Doch wie stellt man dies geschickt an? Viele Konsumenten sind mittlerweile eher genervt von den vielen Werbebannern und Newslettern, von denen sie tagtäglich virtuell umzingelt sind.

Suchmaschinenwerbung als Pull-Strategie

Eines der bewährten Methoden sind Maßnahmen der Pull-Strategie.

Internet Marketing

Copyright: © infotrontof – Fotolia.com

Der Unterschied zwischen der Push- und Pull-Strategie, liegt darin, dass der Konsument sich selbst die Informationen zu einem Produkt zusammen sucht. Während bei der Push-Werbung ihm die Werbeanzeige „aufgezwängt“ wird. Eine gute Methode der Pull-Strategie ist die Suchmaschinenwerbung. Hier werden Textanzeigen direkt in den Suchmaschinen geschaltet. Bei der Angabe bestimmter Suchbegriffe des Konsumenten erscheinen dann die Textanzeigen. Bei der beliebtesten Suchmaschine Google, erkennt man die Suchmaschinenwerbung als gelb hinterlegte Felder über den Suchergebnissen
oder an der rechten Seite mit der Markierung „Anzeigen“.

Suchmaschinenwerbung hat viele Vorteile:

  • Die Anzeige sehen nur Konsumenten, die sich für das Produkt wirklich interessieren.
  • Das Unternehmen muss erst zahlen, wenn auf die Anzeige geklickt wird.
  • Es kann genau verfolgt werden, was der Kunde nach dem Anklicken der Anzeige macht.
  • Die Suchmaschinenwerbung kann beliebig variiert, geändert oder ausgeschaltet werden.

Als bewährtes System für die Suchmaschinenwerbung ist Google AdWords. Da Google die am meisten genutzte Suchmaschine ist, liegt es nahe, hier die Anzeigen zu schalten. Das Keyword-Advertising-Modell ist benutzerfreundlich und leicht zu bedienen. Nach einer kurzen Einarbeitungsphase können Unternehmen schon mit der Schaltung der ersten Anzeigen starten. Das wichtigste bei der Suchmaschinenwerbung sind die Keywords (Suchbegriffe). Bevor Anzeigen geschaltet werden, sollten sich Unternehmen vorher genau überlegen, wonach die Kunden suchen und welches die wichtigsten Suchbegriffe sind. Außerdem sollten sich Unternehmen Gedanken über die Ziele der Suchmaschinenwerbung machen. Sollen mit den Anzeigen Verkäufe generiert werden? Oder soll der Bekanntheitsgrad gesteigert werden? Je nachdem welches Ziel das Unternehmen verfolgt, sollten die Anzeigen auch darauf ausgerichtet werden.

Alles wichtige Fragen, die im Vornerein geklärt werden müssen. Hilfestellung können hier auch Agenturen für Suchmaschinenwerbung bieten. Diese haben einen umfassenden Erfahrungsschatz, von dem Unternehmen profitieren können. Denn bei der Suchmaschinenwerbung gibt es kein Patentrezept, mit welchen Anzeigen am meisten Erfolge erzielt werden. Hier gilt das Prinzip: Ausprobieren! Jede Zielgruppe sucht anders und viele Konsumenten klicken immer noch eher auf die organischen Suchergebnisse, als auf die Anzeigen. Doch trotzdem ist Suchmaschinenwerbung eine interessante Werbemaßnahme, um seine Zielgruppe anzusprechen ohne aufdringlich zu wirken.

Danke fürs Weitersagen
gepostet in: SEO-Tipps

Aktuell 5 Kommentare.

  1. Jan-Philipp sagt:

    Interessanter Artikel. Man muss sich wirklich gut damit beschäftigten und seine keywords filtern und dann mit diesen arbeiten. Es sollten auch nicht zu viel verschiedene sein.

  2. Ritti sagt:

    Also man kann gerne richtig viele Keywords buchen, je nach dem welches Ziel man hat. Allerdings sollte es nicht zu generisch werden…
    Man kann aber Versch. Keywords auf die Blacklist setzen, wo die eigenen Anzeigen dann auch nicht mehr ausgeliefert werden…

  3. Harry U. sagt:

    Ich glaube auch, dass Planung hier das Entscheidende ist. Wie oft wird einfach gebucht, ohne eine ordentliche Keywordrecherche zu machen… oft dann leider rausgeschmissenes Geld

  4. Gunnar sagt:

    Gerade am Anfang, wenn man sein Geschäft aufbaut und ein noch nicht so hohes Ranking in der organischen Suche hat, sind die AdWords eine gute Sache für den Start.
    Mit begrenztem Budget kann man hier schon effektiv Geschäfte generieren.
    Auf lange Sicht sollte das Ziel aber sein, seine Site, sowohl On-, als auch Offpage so zu optimieren, dass die Platzierung weit oben ist.

  5. Kim sagt:

    Ich seh das leider auch so. Keywordrecherche ist oft total umsonst.

Hinterlasse einen Kommentar