SEO-Tipps, Technik & mehr

SEO-Tipps

Unter SEO-Tipps werden alle Beiträge eingeordnet, die über das Thema SEO - oder auch Suchmaschinenoptimierung genannt - berichten. Von Keyword-Analysen, über On & Off-Page Optimierung bis hin zu Suchmaschinenmarketing (SEM) ist hier alles zu finden.

Technik

Unter Technik werden alle Beiträge eingeordnet die mit dem Bereich Technik - egal ob Computer-, Handy-, oder Kommunikationstechnik. Von A wie Arbeitsspeicher bis Z wie Zyklus (Programmablauf) ist hier alles zu finden.

Sonstiges

Unter Sonstiges - oder auch Verschiedenes genannt - werden alle Beiträge eingeordnet, die nicht in die anderen Kategorien SEO-Tipps oder Technik eingeordnet werden können. Von Testberichten, Veranstaltungstipps & -reviews bis hin zu Alltagsgeschichten ist hier alles zu finden.

Feb 08

Festplatte kaputt? Was nun?

Viele Anwender bekommen ein ernsthaftes Problem, wenn die Festplatte nicht mehr richtig funktioniert und defekt ist. Wenige haben Erfahrung damit die Daten wiederherzustellen. In diesem Fall bieten sich sogenannte Datenretter an, die professionell an die Sache rangehen und eine Datenwiederherstellung zu einem fairen Preis durchführen. Leider kommt ein Datenverlust häufig unerwartet und wurde durch vielfältige Ursachen verursacht. Durch einen Hardwarefehler, einen Softwarefehler oder einen Anwenderfehler entstehen solche Datenverluste. Doch eine Rettung der Daten ist in den meisten Fällen möglich.

Eigenhändige Rettungsversuche der Daten sollten jedoch vermieden werden, da dadurch oftmals ein Totalverlust Ihrer Daten entsteht könnte. Es empfiehlt sich in diesem Fall das EDV-Gerät umgehend auszuschalten und fachkundiges Personal zu kontaktieren. Diese wissen genau, wie man bei den verschiedenen Festplattenmodellen vorgehen muss und wie der höchste Prozentsatz an Daten gerettet werden kann. Die kompetenten Fachleute verfügen neben Erfahrung mit allen Dateisystemen zudem über spezielle Werkzeuge und die nötigen Labore, um Datenträger behutsam bearbeiten zu können ohne diese noch zusätzlich zu beschädigen.

Die Wahl eines Datenschutzunternehmens sollte nicht zufällig stattfinden, da es auch in diesem Bereich zu Qualitätsunterschieden kommen kann. Ein seriöses Datenrettungsunternehmen muss die Möglichkeit geben, persönlich erreichbar zu sein, auch um den Datenträger persönlich abgeben zu können. Außerdem kann von einem seriösen Unternehmen immer ein unverbindliches Angebot mit Preisgarantie erhalten werden wobei Datenschutz stets berücksichtigt wird.

Der Ablauf einer Datenrettung erfolgt in vier Stufen

Stufe 1: Auftragserteilung

Bei der Auftragserteilung wird das gewünschtem Unternehmen kontaktiert, um den Sachverhalt zu besprechen. Zudem kann in diesem Schritt einen Termin vereinbart werden, um den Datenträger dem Unternehmen zukommen zu lassen.

Schritt 2: Datenrettungsanalyse

Eine fachliche und detaillierte Analyse des Datenträgers wird abgeschlossen. Die Techniker stellen dabei fest welche Schäden vorliegen, ob und wenn ja, welche Daten und Verzeichnisse noch zu retten sind und wie hoch die Kosten einer Datenwiederherstellung sein werden.

Schritt 3: Kostenvoranschlag

Ist die Datenrettungsanalyse abgeschlossen, so wird ein unverbindliches Angebot zur Datenwiederherstellung gemacht.

Schritt 4: Datenrettung

Im letzten Schritt werden die Daten von den Fachleuten gerettet und der Kunde wird anschließend wieder kontaktiert. Danach erhält der Kunde eine Auflistung der geretteten Daten sowie die Rechnung.

Diese Schritte zur Datenrettung können auch unter anderem auf der Website der Datenretter in Köln (auf http://www.datenretter-koeln.de/ablauf-der-datenrettung.php) nachgelesen werden.

Danke fürs Weitersagen
gepostet in: Technik

Aktuell 2 Kommentare.

  1. Eine gute Alternative ist z.B. Amazon Cloud wens um einen real-time backup geht.

    Gruß.

  2. sven sagt:

    und preise vergleichen, ich wollte mal etwas retten lassen da kammen angebote von 90 bis und jetzt festhalten 2000 eu für ein und die gleiche arbeit.

Hinterlasse einen Kommentar